Startseite > Panini Comics > Marvel Sonderbände > Rebellen und Schurken

Sonderband 127

Rebellen und Schurken


Erscheint am 22.09.2020
Verlag Panini                                                
Seiten 120
Format Softcover
Original Story US-Star Wars 68 - 72
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Galaktischer Bürgerkrieg
Autor Greg Pak
Zeichner Phil Noto
Preis
15,- €

Inhaltsangabe des Verlags

Darth Vader ist auf der Jagd nach Luke Skywalker! Unzählige ferngesteuerte Sonden werden in die entlegensten Winkel der Galaxis entsandt, um nach der Rebellenallianz zu suchen. Doch die Rebellen versuchen das Imperium verzweifelt in die Irre zu führen. Als Chewie und C-3PO eine Drohne auf einen Planeten mit instabilem Kern locken, entdecken sie eine geheime Droidenzivilisation. Da sich Sternenzerstörer und Darth Vader nähern, müssen sie jetzt diese neu entdeckten Droiden beschützen.

Rezension (Spoilerwarnung)

Rebellen und Schurken setzt direkt an den vorherigen Handlungsstrang nach dem Shu-Torun-Krieg an und führt somit die Geschichte um die Rebellen nahtlos weiter. Geschrieben wurden die fünf US-Einzelhefte Star Wars 68 bis 72, die zwischen Juli und Oktober 2019 erschienen sind, von Greg Park. Dieser hatte zuvor die Oneshots der Age of Rebellion-Reihe geschrieben und konnte mich dabei kaum überzeugen. Als Zeichner wurde Phil Noto verpflichtet, der bisher nur wenige Geschichten gezeichnet, dafür aber mehrere Cover Arts erstellt hat.

Nach ihrem großen Erfolg gegen das Imperium und die verräterische Königin Trios von Shu-Torun befinden sich Leia, Han, Luke und Chewbacca wieder bei der Rebellenflotte. Das Imperium sucht währenddessen mit tausenden Sonden nach den Rebellen. Wir befinden uns also nicht mehr allzu weit entfernt von Das Imperium schlägt zurück. Um der Entdeckung durch das Imperium zu entgehen, werden die Helden aber auch schon wieder getrennt. Der Band besteht also genau genommen aus drei einzelnen Geschichten, in denen C-3PO und Chewbacca, Han und Leia und Luke ihre Aufträge erfüllen müssen.

C-3PO und Chewbacca fliegen mit dem Falken nach K43 im Wilden Rand um den angeblich un-bewohnten Planeten zu sprengen. Sie müssen aber feststellen, dass dem nicht so ist. K43 wird von den Kakrans bewohnt, einer bisher unbekannte Spezies, die aus Stein besteht. Die beiden Rebellen werden von der Executor und somit von Vader aufgespürt und anstatt die Falle zuschnappen zu lassen, entscheiden sich Chewbacca und C-3PO, den Planeten nicht zu zerstören. Vader erkennt die Falle und will sie für sich nutzen.

Han und Leia begeben sich nach Lanz Carpo, wo sie auf Dar Champion, einen Freund aus Leias Jugend. Die Rebellen wollen einen Konflikt zwischen Carpo und dem Imperium auslösen. Der Bith kontrolliert den Planeten und versorgt das Imperium mit Waffen.

Bleibt noch Luke, der sich nach Sergia begibt, und dort auf die machtbegabte Ganovin Warba trifft. Nachdem beide gemeinsame Sache machen, stiehlt diese jedoch Luke sein Lichtschwert, sodass der Erfolg der Mission letztendlich in Frage steht.

Hardcover-Ausgabe  29,- €
Hardcover-Ausgabe 29,- €

Die Handlungsstränge sind in sich schlüssig und interessant gestaltet. Den Einen oder Anderen wird es aber vielleicht etwas stören, dass immer wieder zwischen den drei Geschichten hin- und hergesprungen wird. Leider fehlen die drei letzten Einzelhefte, sodass erstmals ein Sonderband ohne abgeschlossene Geschichte erscheint. Auf der anderen Seite macht dies aber Sinn, denn Rebellen und Schurken ist der Abschluss der ersten Star Wars Story und somit etwas länger. Anschließend geht es zumindest in den USA mit Star Wars 1 von vorne los, wenn die Geschichten rund um Das Imperium schlägt zurück veröffentlicht werden. Außerdem werden im folgenden Band zusätzlich einige Epilog-Geschichten enthalten sein, die für einen alleinigen Sonderband nicht ausgereicht hätten.

Die neuen Charaktere machen bisher einen guten Eindruck. Da ist der Jugendfreund von Prinzessin Leia, den man in vorherigen Geschichten nicht gesehen hat, was schon etwas komisch ist, die machtbegabte Warba, die am Rande des Kyber-Tempels auf Jedha aufgewachsen ist und Luke die bekannten Worte "Ich bin eins mit der Macht und die Macht ist mit mir" beibringt und die neuartige Steinrasse der Kakrans.

Die Kurzauftritte von Vader, Admiral Ozzel und Captain Piet sind sehr gut platziert und lassen gerade bei den imperialen Offizieren wieder das OT-Gefühl aufkommen. Hier zeigt sich auch schon die Nachlässigkeit im Umgang mit den Meldungen der Suchdroiden, die Ozzel schließlich zu Verhängnis wird.

Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, auch wenn sie gerade in den Hintergründen selten detailreich gehalten sind. Und auch die Farbgebungen sind meistens sehr gut getroffen. Zudem sind die Charaktere allesamt sehr gut zu erkennen.

Bleibt zu guter Letzt noch die Covergalerie, die alle Cover der US-Einzelhefte beinhaltet.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release und Cover USA
Heft Seiten Veröffentlichung
Star Wars #68: Rebels and Rogues, Part 1 32 10.07.2019
Star Wars #69: Rebels and Rogues, Part 2 32 24.07.2019
Star Wars #70: Rebels and Rogues, Part 3 32 07.08.2019
Star Wars #71: Rebels and Rogues, Part 4 32 04.09.2019
Star Wars #72: Rebels and Rogues, Part 5 32 02.10.2019