Startseite > Panini Comics > Marvel Sonderbände > Galaxy´s Edge - Das Sith-Relikt

Sonderband 123

Galaxy's Edge - Das Sith Relikt


Erscheint am 26.05.2020
Verlag Panini                                                
Seiten 116
Format Softcover
Original Story Star Wars: Galaxy’s Edge
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Widerstand
Autor Ethan Sacks
Zeichner Will Sliney
Preis
15,- €

Inhaltsangabe des Verlags

Der Außenposten Black Spire auf Batuu wird schon lange von Schmugglern, Händlern und Reisenden aus allen Sternensystemen aufgesucht, die auf dem berüchtigten Schwarzmarkt ein gutes Geschäft machen wollen. Wesen wie der verschlagene Ithorianer Dok-Ondar, der mit seltenen Artefakten handelt, profitieren von diesem gesetzlosen Ort.

Der offizielle Comic zum spektakulären Star Wars-Park!

Rezension (Spoilerwarnung)

Galaxy´s Edge ist jedem Star Wars Fan als Bereiche im Disneyland Anaheim und Disney World Orlando bekannt. Eine Erweiterung des Disneylands Paris ist für 2021 geplant. Neben Attraktionen und Shows bieten diese auch die Möglichkeit, in das Star Wars Universum einzutauchen. Gebaut wurde der Außenposten Black Spire auf dem Planeten Batuu. Dieser Comic wurde von Star Wars: Galaxy´s Edge inspiriert und fungiert als Erweiterung der Bereiche in den Vergnügungsparks. Enthalten sind fünf US-Einzelhefte, die vergangenes Jahr zwischen Mai und August veröffentlicht wurden. Geschrieben wurde die Geschichte von Ethan Sacks, der bisher für das Star Wars Universum das Age of Republic Special 1 und die Miniserie Star Wars: Allegiance (Sonderband 119) beigetragen hat. Beide Geschichten wurden bei uns mit niedrigen Punktzahlen bewertet.

Angesiedelt ist Das Sith-Relikt nach Die letzten Jedi. Die Hauptfigur ist Dok-Ondar, ein ithorischer Sammler, der einen Antiquitätenladen in Black Spire betreibt. In diesem Laden spielt sich der Hauptteil der Geschichte ab. Unterbrochen wird dies immer wieder durch Rückblicke, die sich als die eigentlichen Highlights der Story entpuppen. Dok-Ondar ist neben vielen anderen Antiquitäten auch im Besitz des Khashyun-Schwerts, einem alten Sith-Relikt, auf das es Kylo Ren abgesehen hat. Dieser hat Truppen der Ersten Ordnung nach Batuu entsendet, um das Schwert in ihren Besitz zu bringen.

Eine weitere Hauptfigur ist Kendoh Voss, die im Besitz der Schwertklinge ist und zusammen mit ihrer Gang den dazugehörigen Griff bekommen möchte. Das alles klingt jetzt nicht besonders spannend und interessant, aber wie bereits erwähnt, tragen die Rückblicke den entscheidenden Teil zu der guten Story bei. 

Die Rückblicke sind eine Reise durch das Star Wars Universum im neuen Kanon. Da wäre Ki-Adi-Mundi, dessen Ermordung nochmals gezeigt wird. Sein Lichtschwert gelangt über Greedo und Jabba the Hutt schließlich zu Dok-Ondar. Und auch Han Solo und Chewbacca sind zu sehen, die für den Händler Baby-Sarlaccs besorgen. Hier haben mir Bemerkungen wie "Ich schieße nie daneben" von Greedo und "Keine Jobs mehr, in denen wir Tiere fangen müssen" von Han Solo ein kleines Schmunzeln entlockt, weil ja jeder weiß, dass es anders kommen wird. Eigentlich wollte ich der Hauptgeschichte kaum noch folgen, da ich immer wieder auf die Rückblicke gespannt war, die einfach wahnsinnig viel Spaß machen.

Hardcover-Ausgabe  29,- €
Hardcover-Ausgabe 29,- €

Auch The Clone Wars wurde nicht vergessen. Kendoh Voss heuert Hondo Onaka an, der bei der Flucht von Batuu helfen soll. Und wenn er schon mal da ist, dann kann man natürlich auch gleich wieder einen Rückblick einwerfen. Hondo hat nämlich zusammen mit Dok-Ondar eine Kyberstatue aus dem Tempel der Whills auf Jedha gestohlen. Und auf wen trifft man da? Natürlich auf Chirrut Imwe! Und zu guter Letzt darf mit Doktor Aphra der wohl beliebteste Charakter aus dem neuen Comic-Universum nicht fehlen. Hier hat mir besonders gut gefallen, dass Aphra endlich mal wieder als Archäologin und Grabräuberin unterwegs war, was in ihrer Storyline leider immer mehr in den Hintergrund geraten ist. Sie ist auch der Grund, warum das Sith-Relikt geteilt wurde.

Die Geschichte lebt von den Rückblicken und das ist auch gut so. Denn wer jetzt einen der Disney-Themenparks besucht, der weiß beim Betreten von Dok-Ondars Geschäft genau, woher Ki-Adi-Mundis Lichtschwert und das Sarlacc-Baby stammen. Das ist einfach toll. Ich würde mich am liebsten sofort auf den Weg machen. Stories zu Videospielen u.ä. sind zumeist eher einfallslos und langweilig. Hier hat man sich aber richtig Gedanken gemacht. Klar, Disney wollte natürlich, dass den Fans erklärt wird, was sie da in den Galaxy´s Edge-Bereichen zu sehen bekommen, was es dem Autor etwas einfacher gemacht hat. Aber Ethan Sacks hat bisher nicht so einen Einfallsreichtum bewiesen wie hier.

Die Zeichnungen von Will Sliney sind sehr gut geworden. Detailreichtum und Farbgebung gefallen mir. Und in dem Band sind die einzelnen Kapitel mit den Covern der US-Einzelhefte unterteilt, was mir sehr gut gefällt. Leider macht Panini das nicht bei allen Sonderbänden so. Der Bank endet mit den Worten "Das Ende?". Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee wäre, einen weiteren Teil zu schreiben. Wenn es aber noch mehr Gegenstände in Disneys Themenparks gibt, deren Herkunft man auf diese Art und Weise erklären könnte, dann bitte immer her damit!

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release und Cover USA
Heft Seiten Veröffentlichung
Galaxy´s Edge 1: Baiting the Hook 24 24.04.2019
Galaxy´s Edge 2: Shoot firts, Questions later 24 22.05.2019
Galaxy´s Edge 3: Honor among Thieves 24 26.06.2019
Galaxy´s Edge 4: The Betrayal of Kashyun 24 31.07.2019
Galaxy´s Edge 5: A Double-Edged Sword 24 28.08.2019