Startseite > Panini Comics > Marvel Sonderbände > Zerstörte Hoffnung

Sonderband 116

Zerstörte Hoffnung


Erscheint am 22.10.2019
Verlag Panini                                                
Seiten 176
Format Softcover
Original Story Star Wars 50 - 55 + Annual 4
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Galaktischer Bürgerkrieg
Autoren Cullen Bunn, Kieron Gillen
Zeichner Ario Anindito, Marc Laming
Preis
20,- €

Inhaltsangabe des Verlags

Leia, Han und Luke sind nach der Zerstörung des ersten Todessterns unterwegs, um einen neuen Stützpunkt für die Rebellen sowie eine neue Flotte und neue Verbündete im Kampf gegen das Imperium zu finden. Doch jetzt werden all diese Hoffnungen durch einen heimtückischen Verrat zunichte gemacht.

Rezension (Spoilerwarnung)

Vier Sonderbände mussten wir warten, bis die Kerngeschichte des neuen Star Wars Comic-Kanons fortgeführt wird. Zur Erinnerung: Die Mon Calamari haben sich in Aufstand auf Mon Cala der Rebellion angeschlossen und der Band endete mit einem Cliffhanger: es bleibt unklar auf welcher Seite Trios steht.

Kieron Gillen ist wieder der Autor und Salvador Larroca wieder für die Zeichnungen verantwortlich. Enthalten sind die US-Einzelhefte Star Wars 50 - 55 und der vierte Teil der Annual-Reihe, der von Cullen Bunn geschrieben und von Ario Anindito, Roland Boschi und Marc Laming gezeichnet wurde. 

Die Geschichte beginnt auf Mako-Ta, dem geheimen Stützpunkt der Rebellion. Die Flotte der Mon Calamari wurde inzwischen von den Shu-Torun aufgerüstet. Gerade als die Rebellen eine große Feier starten wollen, werden sie von Vader und seiner Flotte angegriffen. Und die Allianz kann sich nicht wehren, weil weder Hyperraumantriebe noch die Hangartore der Mon Calamari-Schiffe funktionieren. Der Verdacht, dass Trios dahinter steckt, liegt natürlich sehr nahe.

Und dies wird auch kurz darauf in einem Rückblick bestätigt: Königin Trios hat so gehandelt, wie es Vader von ihr verlangt hat. Um ihr Volk und ihre Macht nicht zu gefährden, ließ sie die Flotte der Rebellen so manipulieren, dass sie eine leichte Beute für das Imperium geworden ist. Sie kann entkommen, bevor sie von Leia festgenommen werden kann.

Der Rest der Geschichte ist kurz geschildert. Den Rebellen gelingt es natürlich zu fliehen. Aber die Verluste sind groß und die Rebellion erleidet einen herben Rückschlag. Inhaltlich darf man also nicht allzu viel erwarten. Im Prinzip wird "nur" eine große Weltraumschlacht gezeigt, die es aber in sich hat. Hier hat mir besonders der Kampf zwischen Darth Vader in seinem TIE-Advanced Jäger und dem Millennium Falken gefallen.

Spaß haben auch die vielen bekannten Charaktere gemacht, die hier gezeigt werden. Neben Admiral Ozzel und General Veers sind das auch Mon Mothma, Ackbar, General Draven, Jan Dodonna, Wedge Antilles und Hera Syndulla. Letztere darf dieses Mal sogar ein paar Worte sprechen.

Hardcover-Ausgabe  29,- €
Hardcover-Ausgabe 29,- €

Ich finde den Titel "Zerstörte Hoffnung" allerdings nicht besonders gut gewählt. Zum Einen ist der Begriff "Hoffnung" für mich zu sehr mit Luke Skywalker verbunden und zum Anderen lässt er auf die komplette Zerstörung der Mon Calamari-Flotte schließen. Der englische Titel "Hope dies" ist auch nicht viel besser. Natürlich ist die Zerstörung einer großen Anzahl der Mon Calamari-Kreuzer ein Rückschlag für die Rebellen, aber ihre Hoffnung auf einen Sieg dürfte damit nicht zerstört sein.

Die Zeichnungen von Salvador Larroca sind wieder unglaublich gut geworden. Mir gefällt der Zeichenstil außerordentlich gut. Die Gesichter sehen wie kleine Gemälde aus und jeder Charakter ist eindeutig zu erkennen. Leider sind die Raumschiffe teilweise nicht ganz so gut gezeichnet. es fehlt oftmals an den Details.

Wie eingangs erwähnt ist in diesem Sonderband auch die Kurzgeschichte Annual 4 enthalten, in der mal wieder die Schmugglerin Sana Starros zu sehen ist. Starros war in den ersten Comics der neuen Star Wars Kerngeschichte und auch in den Dr. Aphra-Comics zu sehen. Obwohl mir die Annual-Stories bisher nicht sonderlich zugesagt haben, finde ich diese jedoch recht unterhaltsam. Es ist gut in Szene gesetzt, wie die Schmugglerin mehrmals einem Treffen auf Luke Skywalker und Darth Vader entgehen kann. Letztendlich muss man die Geschichte aber nicht gelesen haben.

Zeichnerisch haben Ario Anindito, Roland Boschi und Marc Laming eine überdurchschnittliche Leistung abgeliefert. 

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release und Cover USA
Heft Seiten Veröffentlichung
Star Wars 50: Hope dies, Part 1 45 04.07.2018
Star Wars 51: Hope dies, Part 2 23 18.07.2018
Star Wars 52: Hope dies, Part 3 23 01.08.2018
Star Wars 53: Hope dies, Part 4 23 05.09.2018
Star Wars 54: Hope dies, Part 5 23 19.09.2018
Star Wars 55: Hope dies, Part 6 24 03.10.2019
Annual #4 33 23.05.2018