Startseite > Panini Comics > Marvel Comics-Kollektion > Bände 1 - 40 > Band 7: Kanan - Der letzte Padawan

Marvel Comics-Kollektion Band 7

Kanan - Der letzte Padawan


Erscheint am  30.07.2021
Verlag Panini
Seiten 136
Format Hardcover
Original Stories

Kanan-The last Padawan 1 bis 6

Kanon Kanon
Ära Prequel Ära
Autor Greg Weisman
Zeichner Pepe Larraz
Preis
14,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Kanan Jarrus unterscheidet sich von den anderen Überlebenden der großen Jedi-Säuberung, denn der frühere Padawan versteckt sich nicht, sondern versucht dem Imperium zu schaden, wo es nur geht. Dabei kann er sich auf seine Freunde, die bunt zusammengewürfelte Mannschaft der Ghost, stets verlassen. Früher war Kanan unter dem Namen Caleb Dume bekannt. Er war der Schüler von Jedi-Meisterin Depa Billaba und beide hatten niemals erwartet, dass sich ihre Klontruppen gegen sie wenden könnten. Dieses Ereignis hat ihn geprägt und deshalb kennen ihn nicht einmal seine Gefährten die Wahrheit über ihn.

Bonusmaterial

Die Geschichte von Marco Ricompensa
Die Personen  
Cover-Galerie  

Rezension (Spoilerwarnung)

Der siebte Band der Marvel Comics-Kollektion bringt den dritten Sonderband zum neuen Kanon und die erste Geschichte, die nicht im Zusammenhang mit einem der Kinofilme steht. Der Haupt- und titelgebende Charakter Kanan Jarrus stammt aus der animierten Serie Star Wars Rebels, die es auf vier Staffeln mit insgesamt 75 Folgen gebracht hat. Die Comics sollen die Fragen, was mit Kanan in der Vergangenheit geschah und was ihn veranlasste, seinen früheren Namen Caleb Dume abzulegen und zu dem gequältem Helden, den er in der Serie verkörpert zu werden, beantworten.

Autor der enthaltenen sechs US-Einzelhefte ist Greg Weisman, einer der führenden Produzenten der TV-Serie. In den USA erschienen die Hefte zwischen April und September 2015 und bei uns als Sonderband am 23.02.2016. Für Zeichner Pepe Larraz ist dies das Erstlingswerk im Star Wars-Bereich. Zuvor hatte er ebenfalls für Marvel an The Mighty Thor, Wolverine und the X-Men and Ultimate Comics: Spider-Man gearbeitet.

Wer auf eine neue Story aus Star Wars Rebels hofft oder sie befürchtet, wird aber zunächst in die Vergangenheit befördert. Als sich die Ghost im Landeanflug auf Kaller befindet, weckt der Planetenname Erinnerung in Kanan. Er denkt zurück an seine Meisterin Depa Billaba mit der er während der Klonkriege auf Kaller zunächst Seite an Seite mit den Klontruppen gegen die Separatisten kämpfte.

Depa Billaba ist uns aus den  Episoden I + II als Mitglied es Jedi-Rates bekannt. In Die Rache der Sith war sie nicht mehr zu sehen und man erfährt, was aus ihr geworden ist und dass Kanan Jarrus ihr Padawan war. Während die Jedi und die Klontruppen den Sieg auf Kaller feiern, wird die Order 66 ausgerufen und Depa Billaba opfert sich für ihren Padawan, der zu diesem Zeitpunkt noch seinen richtigen Namen trägt: Caleb Dume.

Caleb kann entkommen und ist von nun an auf der ständigen Flucht vor den Klontruppen, die von Commander Grey angeführt werden. Hier wird deutlich gezeigt wie die Klonkrieger durch die Order 66 zu Killern werden. Gerade noch machten sie Späße mit Caleb und kurz darauf ist er ein Verräter, der den Tod verdient hat. Als Caleb zu einem späteren Zeitpunkt von den Klontruppen gestellt wird, kommen Commander Grey Zweifel an seinem Handeln bevor Caleb fliehen kann.

Sonderband 89 vom 23.02.2016
Sonderband 89 vom 23.02.2016

Bis dahin muss sich der Padawan auf Kaller durchschlagen. Unter seinem neuen Freund dem Kalleraner Janus Kasmir wird er zum Dieb uns Ganoven. Bis zu dem Zeitpunkt als er von den Klonsoldaten gefangen genommen wird. Caleb kann wie bereits erwähnt entkommen und lässt sein Jedi-Leben endgültig hinter sich. Er verlässt den Planeten und nimmt den Namen Kanan Jarrus an. 15 Jahre später kehrt er also mit der Ghost-Crew zurück nach Kaller. Die Story ist zwar abgeschlossen, endet aber mit den Worten "Fortsetzung folgt...". 

Mir gefällt die Handlung sehr gut, wobei ich zunächst Angst vor einer weiteren Star Wars Rebels Geschichte hatte. Aber wem die Animationsserie zu kindisch ist, der wird hier einen "erwachsenen" Kanan erleben, der lange braucht, um zu realisieren, dass sein bisheriges Leben als Jedi vorbei ist. Die Verbindung mit The Clone Wars gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die ersten Klonsoldaten bekommen Zweifel, ob die Order 66 richtig ist und ob sie auf der richtigen Seite stehen.

Der Zeichenstil ist ein anderer als bei den ersten Sonderbänden des neuen Marvel-Kanons. Die Zeichnungen sind nicht so detailliert und scharf, aber dennoch gut geworden. Fast alle Bilder wirken düster und vermitteln so die richtige Stimmung.

Das Zusatzmaterial besteht aus dem Kapitel Die Geschichte und einer Cover-Galerie, die neben die US-Cover 1 bis 6 und sogar das Variantcover der ersten Ausgabe beinhaltet. Marco Ricompensa liefert in seinem Kapitel leider nicht mehr ab als eine umfangreiche Inhaltsangabe.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar! 

Release und Cover USA

Heft Seiten Veröffentlichung
Kanan: The Last Padawan Part I: Fight 32 01.04.2015
Kanan: The Last Padawan Part II: Flight 32 06.05.2015
Kanan: The Last Padawan Part II: Pivot 32 10.06.2015
Kanan: The Last Padawan Part IV: Catch 32 22.07.2015
Kanan: The Last Padawan Part V: Release 32 19.08.2015
Kanan: The Last Padawan Part VI: Epilogue: Haunt   32 23.09.2015