Startseite > Panini Comics > Marvel Comics-Kollektion > Bände 1 - 40 > Band 6 - Darth Vader - Schatten und Geheimnisse

Marvel Comics-Kollektion Band 6

Darth Vader - Schatten und Geheimnisse


Erscheint am  02.07.2021
Verlag Panini
Seiten 136
Format Hardcover
Original Stories

Darth Vader 7 - 12

Kanon Kanon
Ära Galaktischer Bürgerkrieg
Autor Kieron Gillen
Zeichner Salvador Larroca
Preis
14,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Der junge Sith-Lord Darth Vader erhält einen neuen imperialen Auftrag. Allerdings lassen sich die Ziele des Imperiums nur schwer mit seinen eigenen in Einklang bringen. Was soll Vader tun? Vorerst arbeitet er weiterhin mit seiner Verbündeten Aphra zusammen – doch das Ende dieser Zweckgemeinschaft ist absehbar, insbesondere, da auch Aphra ein doppeltes Spiel spielt.

Bonusmaterial

Die Geschichte von Marco Ricompensa
Die Personen  
Cover-Galerie  

Rezension (Spoilerwarnung)

In dem sechsten Band der Marvel Comics-Kollektion geht es weiter mit der Darth Vader Storyline, die mit dem dritten Band ihren Anfang nahm. Enthalten sind die sechs US-Einzelhefte Vader 7 bis 12, die in den USA zwischen Juli und November 2015 erschienen sind. Bei uns wurde die Geschichte im Folgejahr erstmals in den Panini Heften 10 bis 12 veröffentlicht. Autor ist weiterhin Kieron Gillen, der mich mit dem ersten Teil nicht überzeugen konnte. Auch der Zeichner wurde mit Salvador Larroca beibehalten, der bisher eine sehr gute Arbeit abgeliefert hat.

Die Fortsetzung schließt direkt an dem Vorgänger an. Vader musste herausfinden, dass er einen Sohn hat, ohne aber zu wissen, dass dieser für die Zerstörung des Todessterns verantwortlich ist. Dies ließ Vader vor dem Imperator in Ungnade fallen, der seinen Schüler fortan als entbehrlich ansieht, was Vader wiederum dazu bewegt, eigene Pläne zu schmieden. Hilfe hat er dabei von der Archäologin Doktor Aphra und ihren Droiden Triple-Zero und BT-1 erhalten.

Mit seinen Begleitern begibt sich Vader nach Tattooine zur Lars Farm, um nach Hinweisen zu erlangen, die ihn auf die Fährte von Luke Skywalker führen. Aber mehr als die Erkenntnis, dass der Junge, der den Todesstern zerstört hat, nur eine unzureichende Jedi-Ausbildung genossen hat, kann er nicht erlangen. Interessant sind hier Aphras Einwände: was wäre, wenn das Imperium seine Familie nicht getötet hätte? Wäre er auf Tatooine geblieben und hätte somit den Todesstern nicht zerstören können?

Dann kommt ein Schnitt und Vader geht seinem Alltagsgeschäft nach. Auf Son-Tuul beschlagnahmt er das gesamte Vermögen der dortigen Verbrecherorganisation. Kurz darauf taucht Aphra bei Black Krrsantan auf und erklärt diesem, wie man dem Imperium das Vermögen wieder abnehmen kann.  In Wahrheit wurde das Ganze aber von Darth Vader inszenierte, um das Vermögen in seinen eigenen Besitz zu bringen.

Star Wars 10 vom 18.05.2016
Star Wars 10 vom 18.05.2016

Star Wars 11 vom 22.06.2016
Star Wars 11 vom 22.06.2016

Aphra und die Kopfgeldjäger schlagen kurz darauf zu und lassen den Vorfall wie einen Unfall aussehen. Zusammen mit dem nun erbeuteten Geld, seiner privaten Droidenarmee und den von ihm rekrutierten Kopfgeldjägern setzt der Dunkle Lord alles daran, um Luke Skywalkers gegenwärtigen Aufenthaltsort ausfindig zu machen. Inspektor Thanoth, der dem Sith nach dem Dahinscheiden seines Adjutanten zur Seite gestellt wurde, droht Vaders falsches Spiel zu enttarnen. 

Auf Naboo trifft Doktor Aphra auf Commodex Than. der Padmé Amidalas Leiche für die Bestattung vorbereitet hatte. Unter der Folter von Tripple Zero verrät dieser, dass die ehemalige Königin kurz vor ihrem Tod einen Sohn geboren hatte, der unmittelbar nach der Geburt versteckt wurde. Aphra zeigt hier ein kaltes und brutales Verhalten, um an ihr Ziel zu gelangen und erzählt umgehend Vader von ihren gewonnenen Informationen. Dies bestärkt Darth Vaders Verdacht, dass es sich bei dem Rebellen-Piloten zweifelsfrei um seinen Sohn handelt.


Die Geschichte ist nicht gerade das Non-Plus-Ultra aber doch mehr als nur solide und bietet im Vergleich zum ersten Vader-Band eine deutliche Steigerung. Vader erfährt von seinem Sohn nicht aber von dessen Schwester. Um ihn zu finden muss er dem Cyborg-Kommandant Karbin zuvorkommen. Es ist also schon ein Grundstein für die Fortsetzung gelegt. 

Die zum Fanliebling aufgestiegene Doktor Aphra ist hier in den Anfängen zu sehen und gibt sich noch als hinterhältige aber auch bösartige und eiskalte Partnerin von Darth Vader. Und Vader muss sich mit Thanoth einem neuen Aufpasser stellen, der seinem Geheimnis immer wieder sehr nahe kommt. Das ist schon fast der Kernpunkt der Geschichte, in der Vader neben den Aufträgen des Imperators seine Suche nach Luke Skywalker fortführen will und vor allem geheim halten muss und dabei schon fast abhängig von Aphra wird. 

Star Wars 12 vom 20.07.2016
Star Wars 12 vom 20.07.2016

Auch wenn die großen Actionszenen rar sind, so macht der Comic sehr viel Spaß und kann die Spannung halten, ohne langweilig zu werden. Zudem macht das Wiedersehen mit Bossk und IG-88 richtig Spaß.

Der Zeichenstil von Salvador Larroca ist nach wie vor überragend. Die Aktionszenen sind wahnsinnig gut gelungen und transportieren die Dynamik so wie es sein sollte. Hier und da hätte er aber auch den Hintergrund nicht nur einfarbig gestalten können.

Das Zusatzmaterial besteht aus dem Kapitel Die Geschichte und einer Cover-Galerie. Letztere ist erfreulicher Weise vollständig und beinhaltet die US-Cover 7 bis 12. Marco Ricompensa schreibt in seinem Kapitel über das bisher Geschehen und gibt einen Ausblick auf diesen Band. Es ist also nicht mehr als eine erweiterte Inhaltsangabe.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar! 

Release und Cover USA

Heft Seiten Veröffentlichung
Darth Vader 7: Shadows and Secrets, Part 1 32 01.07.2015
Darth Vader 8: Shadows and Secrets, Part 2 32 05.08.2015
Darth Vader 9: Shadows and Secrets, Part 3 32 19.08.2015
Darth Vader 10: Shadows and Secrets, Part 4  32 07.10.2015
Darth Vader 11: Shadows and Secrets, Part 5 32 21.10.2015
Darth Vader 12: Shadows and Secrets, Part 6 35 11.11.2015