Startseite > Panini Comics > Marvel Comics-Kollektion > Bände 1 - 40 > Band 28 Poe Dameron: Die geheime Basis

Marvel Comics-Kollektion Band 28

Poe Dameron: Die geheime Basis


Erscheint am  20.05.2022
Verlag Panini
Seiten 160
Format Hardcover
Original Story

Poe Dameron (2016) 14-19

Poe Dameron (2016) Annual 1

Kanon Kanon
Ära Neue Republik
Autoren Charles Soule, Robbie Thompson
Zeichner Angel Unzueta, Nicole Virella
Preis
15,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Der letzte Einsatz der Schwarzen Staffel ist beendet und Trauer über den Tod von L’ulo macht sich breit. Aber die mutigen Kämpfer haben kaum Zeit, ihren Mitstreiter und Freund zu Grabe zu tragen, denn der nächste Auftrag wartet bereits.

Bonusmaterial

Die Geschichte von Marco Ricompensa
Die Personen  
Cover-Galerie  

Rezension (Spoilerwarnung)

Nachdem mir die beiden ersten Bände rund um Poe Dameron und die Schwarze Staffel so gar nicht zugesagt haben, war ich auch nicht so gespannt darauf, wie es mit dem Piloten des Widerstands weitergehen wird. Die eigentliche Hauptstory besteht aus sechs US-Einzelheften mit den Dreiteilern Legend Lost und War Stories, die zu der Gesamtstory Die geheime Basis zusammengefasst  wurden und mit der Trauerzeremonie von L´ulo beginnt. Hier wird an einen alten Jedi erinnert, was ich sehr passend finde. Autor der Hauptstory ist nach wie vor Charles Soule während der ebenfalls enthaltene Oneshot Poe Dameron Annual 1 von Robbie Thompson geschrieben wurde. Thompson war bis hierher im Star Wars Universum unbekannt, schrieb im Anschluss aber die Comicadaption von Solo: A Star Wars Story und Star Wars: Han Solo - Imperial Cadet und die Miniserie Star Wars: Target Vader.

Der Inhalt der ersten Hälfte ist schnell erzählt: Der Widerstand benötigt Treibstoff und so wird Poe Dameron mit ein paar Mitgliedern seiner Staffel losgeschickt, um ihn von ein paar Schmugglern zu übernehmen. Allerdings war die Erste Ordnung schneller und hat den Frachter mit einer Zeitbombe versehen. Mit einem kleinen Wink auf Speed wird das Schiff explodieren sobald es langsamer wird.

Das scheint eigentlich recht spannend zu sein, aber bis es soweit ist, muss man einen langen Dialog zwischen Leia und Poe Dameron überwinden. Das klingt jetzt härter als es ist, denn das Gespräch ist nicht gerade uninteressant. Man erfährt mehr darüber, was beide Charaktere voneinander halten und kann Leias Entscheidung in Die letzten Jedi, Poe Dameron ein Flugverbot zu erteilen, noch besser nachvollziehen.

Überhaupt gibt es einige Passagen, die ihre Vorarbeit zu Episode VIII leisten. Der Treibstoffmangel wird sich bekanntermaßen in dem Film besonders bemerkbar machen. Allerdings ist dies auch schon ein derartiger Hinweis, der eigentlich verraten sollte, dass Poe Damerons Mission nicht von Erfolg gekrönt sein kann. Aber wie so oft kommt es dann doch anders.

Sonderband 102 vom 25.06.2018
Sonderband 102 vom 25.06.2018

In dem zweiten Teil, der in den USA in drei Einzelheften als War Stories erschien, feiert man gleich zu Beginn ein Wiedersehen mit Suralinda Javos. Diese ist dem Widerstand beigetreten und wird auch nach einem längeren Gespräch mit General Organa mit einer Mission betraut. Und als Journalistin ist sie hierfür bestens geeignet. Poe macht sich indessen auf die Suche nach dem Verräter Oddy Muvas.

Nach dem mich die beiden ersten Bänden rund um Poe Dameron und die Schwarze Staffel nicht gerade vom Hocker gerissen haben, war ich bei diesem doch sehr überrascht. Endlich hat es Charles Soule geschafft, eine interessante und spannende Geschichte zu schreiben. Der Actionanteil ist deutlich geringer aber das macht überhaupt nichts. Suralinda Javos und Malarus sind tolle neue Charaktere, von denen man noch mehr sehen will. Die Tatsache, dass Suralinda eine Journalistin ist, ist im Star Wars Universum mal was ganz Neues. Ihre Sicht der Dinge wirft hier und da mal ein anderes Licht auf die Ereignisse.

Zudem wird viel auf die Vergangenheit eingegangen. Man erhält ein besseres Gefühl für die Motivation der Widerstandskämpfer durch Rückblenden, die teilweise bis in die Kindheit zurückgehen. Einzig das Implantat, dass aus Terex ein willenloses Geschöpf macht, gefällt mir nicht ganz so gut. Denn wenn es sowas im Star Wars Universum gibt, dann könnte man die Geschichten aus manchen Filmen umschreiben.

Die Zeichnungen von Angel Unzueta gefallen mir nicht ganz so gut wie die von Phil Noto, der die ersten beiden Bände gezeichnet hat. Auch wenn die uns bekannten Charaktere in den meisten Fällen sehr gut getroffen sind, so gibt es doch hier und da mal eine nicht ganz so gut ausgearbeitete Zeichnung.

Poe Dameron Annual 1 wurde von Panini in den Sonderbänden erst eine Ausgabe später veröffentlicht. Wann ist bei diesem Oneshot aber auch egal, weil er rein gar nichts zur der Hauptstory beiträgt. Dameron und BB-8 kämpfen sich durch mehrere Seiten, ohne dass dies einen Mehrwert beinhaltet. Schlussendlich bekommt der Widerstands-Pilot heraus, dass Terex noch lebt.

Die Zeichnungen von Nicole Virella kommen nicht an das Niveau der Hauptgeschichte heran. Einfacher, detailärmer und die Charaktere sind nicht so gut zu erkennen.

Das Zusatzmaterial besteht aus dem Kapitel Die Geschichte und einer Cover-Galerie, die nur drei der sechs US-Cover beinhaltet. Marco Ricompensa liefert in seinem Kapitel wieder einmal kaum mehr als eine umfangreiche Inhaltsangabe. Aber immerhin erfährt man hier, dass Autor Charles Soule die Beerdigungsszene an Carrie Fishers Todestag geschrieben hat, was nochmal ein anderes Bild auf die Szene wirft.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar! 

Release und Cover USA

Heft Seiten Veröffentlichung
Poe Dameron 14: Legend Lost 1 32 03.05.2017
Poe Dameron 15: Legend Lost 2 32 17.05.2017
Poe Dameron 16: Legend Lost 3 32 28.06.2017
Poe Dameron 17: War Stories 1 32 19.07.2017
Poe Dameron 18: War Stories 2 32 16.08.2017
Poe Dameron 19: War Stories 3 32 20.09.2017
Poe Dameron Annual 1 40 21.06.2017