Startseite > Panini Comics > Marvel Comics-Kollektion > Bände 1 - 40 > Band 2 Das Erwachen der Macht

Marvel Comics-Kollektion Band 2

Das Erwachen der Macht


Erscheint am  04.05.2021
Verlag Panini                                                             
Seiten 144
Format Hardcover
Original Stories

The Force Awakens Adaption 1-6

Kanon Kanon
Ära Ära des Widerstands
Autor Chuck Wendig
Zeichner Luke Ross
Preis
9,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Luke Skywalker ist verschwunden, das Wissen um die Existenz der Macht ging verloren und aus den Trümmern des Galaktischen Imperiums hat sich die Erste Ordnung erhoben – eine neue, bösartige Organisation, die sich die Galaxis unterwerfen will.

Bonusmaterial

Die Geschichte  von Marco Ricompensa
Die Personen  
Cover-Galerie  

Rezension

Im zweiten Band der Marvel Comics-Kollektion veröffentlicht Panini den insgesamt 94. und im neuen Kanon achten Sonder-band.  Die Comics werden also nicht in der Kollektion nicht in der selben Reihenfolge erscheinen wie bei den Erstveröffentlichungen. Der erste Sonderband des neuen Kanons Prinzessin Leia erscheint z.B. erst im 4. Band.

Autor für die Comic-Adaption ist der Roman- und Drehbuchautor sowie Spieledesigner Chuck Wendig, der zuvor die Nachspiel-Trilogie (Im Original: The Aftermath Trilogy), eine Romantrilogie, die die Zeit zwischen Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Episode VII – Das Erwachen der Macht überbrücken soll, geschrieben hatte. Zeichner Luke Ross hatte 2005  Republic 78: Loyalties und 2007 Rebellion 8: The Ahakista Gambit Part 3 gezeichnet. Nach einer langjährigen Pause folgte dann Das Erwachen der Macht. Ross ist inzwischen eine feste Größe im neuen Kanon und hat u.a. Darth Maul 1 bis 5 und Thrawn 1 bis 6 gezeichnet.

In den USA erschienen die enthaltenen sechs Einzelhefte zwischen Juni und November 2016. Wir mussten noch drei Monate länger auf die Veröffentlichung warten, erhielten die Geschichte aber gebündelt in einem Sonderband. Diesen gab es natürlich auch wieder in einer Hardcover-Version.

In guter alter Panini-Tradition kommt der Comic zum Film als Sammelband. Das macht meiner Meinung auch Sinn, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sich so viele interessierte Leser finden werden, die eine bekannte Story in mehreren Heften kaufen würden. Ich werde hier deshalb auch gar nicht auf die Story eingehen, die jedem bekannt sein sollte

Dass ein zweistündiger Film nicht auf 150 Comic-Seiten passt, sollte jedem im Vorfeld klar sein. Das macht sich auch gleich zu Beginn bemerkbar. Zunächst ist der Lauftext abgedruckt,. Wer sich dann aber auf den ersten Blick auf die Stormtrooper der Ersten Ordnung in ihren Landungsfähren freut, wird enttäuscht sein. Die Story beginnt nämlich mit dem vor Kylo Ren knienden Poe Dameron

Im weiteren Verlauf fehlen immer wieder Kleinigkeiten, die man im Film gerne gesehen hat, in dem Comic aber nicht wirklich vermisst. Ich denke z.B. an die erste Szene von Rey, wie sie sich in dem gestrandeten Sternzerstörer abseilt. Alle für die Story wichtigen Abläufe sind aber enthalten und gut in Szene gesetzt.

Die Texte wurden oftmals 1:1 übernommen, teilweise aber auch ergänzt. Besonders gut hat mir gefallen, als Rey erstmals auf Han Solo trifft. Hier sind im Hintergrund ein paar Bilder aus der Vergangenheit des Schmugglers zu sehen. Auch bei ihrer Vision in Maz Kanatas Keller wurde etwas hinzugefügt: Schattenbilder von Yoda und Ben Kenobi. Warum dies so gemacht wurde, ist wohl ein Geheimnis des Verfassers. Oder ist es eine Anspielung auf folgende Episoden? Werden die beiden Rey vielleicht gegenübertreten, so wie einst Luke Skywalker? Die Szene kommt natürlich nicht annähernd so atmosphärisch rüber wie in dem Film.

Sonderband 94 vom 28.02.2017
Sonderband 94 vom 28.02.2017

Zu guter Letzt wurde noch eingefügt, wie Captain Phasma in der Müllpresse landet. Im Film hab das vermisst. Die Frage von Han Solo nach der Presse war sehr amüsant und ich hätte gerne gesehen, wie der Captain in den Müllschacht geworfen wurde.

Die Zeichnungen von Luke Ross sind OK, nicht mehr und nicht weniger. Oftmals fehlt mir die Detailtreue, was besonders beim Millennium Falken und dem Sternzerstörer auffällt. Da habe ich schon deutlich bessere Zeichnungen gesehen. Auch die Gesichter sind mir zum größten Teil zu glatt. Hier kann man Maz Kanata erwähnen, die sich anscheinend einem Lifting unterzogen hat. Wenn sich Charaktere im Hintergrund befinden, wurden sie zudem sehr einfach gezeichnet.

Ich würde niemanden von einem Kauf abraten, aber lesen muss man den Comic nicht unbedingt. Wer das auf der Leinwand Gesehene aber noch mal gezeichnet sehen möchte, der macht hier sicherlich nichts falsch.

Das Zusatzmaterial besteht wie wohl immer in dieser Kollektion nur aus dem Kapitel Die Geschichte und einer Cover-Galerie. Letztere ist mal wieder nicht vollständig und beinhaltet nur die US-Cover 1 bis 4. Marco Ricompensa schreibt in seinem Kapitel über die Anfänge der Star Wars Comics und die Adaptionen der Kinofilme.

Andreas Wind

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar! 

Release und Cover USA

Heft Seiten Veröffentlichung
Star Wars: The Force Awakens 1 32 22.06.2016
Star Wars: The Force Awakens 2 32 27.07.2016
Star Wars: The Force Awakens 3 32 24.08.2016
Star Wars: The Force Awakens 4 32 14.09.2016
Star Wars: The Force Awakens 5 32 12.10.2016
Star Wars: The Force Awakens 6 32 09.11.2016