Startseite > Panini Comics > Marvel Comic Serie > 51 Age of Republic - Jango Fett / Obi-Wan Kenobi

Star Wars 51

Age of Republic


Erscheint am 22.10.2019
Verlag Panini                                                        
Seiten 60
Format Heft
Original Story Age of Republic Jango Fett & Obi-Wan
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Ära der Galaktischen Republik
Autoren Jody Houser
Zeichner Cory Smith, Luke Ross
Preis
4,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Ausgabe zwei der neuen Megareihe Age of Republic. Jango Fett ist einer der gefürchtetsten Kopfgeldjäger, tödlich und unerbittlich.

Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi versprach seinem sterbenden Meister, den vermeintlich Auserwählten auszubilden.

Magazinteil
Mos Eisley Basar nicht enthalten
Neues aus den Jedi-Archiven kommende Panini-Bücher und Comics
Jedi-Academy Gewinnspiel
Sky-Talker Jedi: Fallen Order Comics
R2-D2s Datenbank Ki-Adi-Mundi
Technical Headquarters T-6-Shuttle
Comicshopausgabe
Comicshopausgabe

Rezension (Spoilerwarnung)

Nachdem mir die erste Ausgabe gefallen hat, war ich gespannt, wie sich die weiteren Charaktere aus der Prequel-Trilogie in einen Oneshot darstellen lassen. Ich war und bin immer einer Skeptiker dieser Kurzgeschichte, da sie selten etwas zum gesamten beitragen und zumeist völlig überflüssig und uninteressant sind. Jody Houser ist wieder als Autorin dafür verantwortlich, mich von einem besseren belehren zu lassen.

Obi-Wans Kurzgeschichte führt den Leser in den Jedi-Tempel und zeigt auf den ersten beiden Seiten den Jedi-Meister als sehr jungen Padawan. Anschließend erfährt man etwas mehr über die Beziehung zu seinem eigenen Padawan Anakin Skywalker, der zu diesem Zeitpunkt vermutlich 13 oder 14 Jahre alt ist.

Beide reisen nach Dallenor, um ein gefundenes Holocron zu übernehmen, an dem auch einheimische Piraten Interesse haben. Nach einem kurzen Kampf können die beiden Jedi das Holocron sicher übernehmen. Was es beinhaltet wird leider nicht gezeigt. Der Schwerpunkt der Geschichte liegt ganz klar auf dem Verhältnis zwischen Obi-Wan und seinem Padawan. Hier wird deutlich gemacht, dass Obi-Wan Kenobi eingestehen "muss", dass Anakins Fähigkeiten im Umgang mit der Macht bereits weit voran geschritten sind und dass er ein sehr mächtiger Jedi werden wird.

Ich finde diesen Oneshot jetzt bei weitem nicht so gut wie die beiden ersten. Ich würde ihn sogar als vollkommen überflüssig betiteln.

Age of Republic: Obi-Wan Kenobi #1: Mission
Age of Republic: Obi-Wan Kenobi #1: Mission

Age of Republic: Jango Fett in „Lektion“
Age of Republic: Jango Fett in „Lektion“

In der zweiten Geschichte Lektion nimmt Jango Fett seinen Sohn Boba im Rahmen dessen Ausbildung mit auf eine Mission. Interessant ist aber ein Rückblick, in dem der Kopfgeldjäger auf den Monden von Bogden auf Darth Tyranus trifft, der ihn als Spender für die Klonarmee rekrutiert.

Jango und sein Gefolge können den Job natürlich schnelle erledigen, denn für viel Geplänkel ist in einem Oneshot kein Platz. Hier fällt ein Falleen auf, der dem Anführer der Schwarzen Sonne Prinz Xizor aus den Legendsgeschichten zum verwechseln ähnlich sieht. Zufall oder gewollt?  

Die zweite Geschichte lebt von ihren Rückblicken, die ich als sehr interessant empfand. Die eigentliche Story hingegen ist nicht zu empfehlen, da sie Oneshot-typisch entbeerbar und überflüssig ist. Ich war nach den beiden Geschichten im vorherigen Heft durchaus guter Dinge, wurde aber mal wieder enttäuscht. Auf jeden Fall hat mich diese Ausgabe darin bestätigt, dass Oneshots zumeist langweilig und überflüssig sind.

Nur Boba Fetts Kaltblütigkeit in jungen Jahren hat mich positiv überraschen können und zeigt, dass er nicht umsonst der beste Kopfgeldjäger der Galaxis werden wird.


Die Zeichnungen von Cory Smith und Luke Ross sind aber wieder durchweg sehr gut. Detailreich spiegeln sie jede Situation sehr gut wider. 

 

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release USA
Age of Republic: Obi-Wan Kenobi #1 02.01.2019
Age of Republic: Jango Fett #1 09.01.2019