Startseite > Panini Comics > Marvel Comic Serie > 46 Darth Vader - Vaders Festung 4

Star Wars 47

Darth Vader - Vaders Festung 4


Erscheint am 19.06.2019
Verlag Panini                                                        
Seiten 60
Format Heft
Original Story Darth Vader 22 & Thrawn 6
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Dunkle Zeiten
Autoren Charles Soule / Jody Houser
Zeichner Guiseppe Camuncoli / Luke Ross
Preis
4,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Das große Finale der von Luke Ross grandios gezeichneten Story um den legendären Militärtaktiker Großadmiral Thrawn und seinen Begleiter Eli Vanto - nach dem Bestsellerroman von Timothy Zahn. Außerdem: Die Fortsetzung der aktuellen Reihe um den dunklen Sith- Lord „Vaders Festung“. Imperator Palpatine erlaubt seinem Schüler Darth Vader seine persönliche Festung zu errichten, zudem übergibt er ihm ein mysteriöses Artefakt der Dunklen Seite …

Magazinteil
Mos Eisley Basar Noch mehr neue Star Wars-Spielsets von LEGO
Neues aus den Jedi-Archiven kommende Panini-Bücher und Comics
Jedi-Academy Gewinnspiel
Sky-Talker Die Macht der Nostalgie
R2-D2s Datenbank Temmin "Snap" Wexley
Technical Headquarters TIE-Jäger der Spezialeinheiten
Comicshopausgabe
Comicshopausgabe

Rezension (Spoilerwarnung)

Vaders Festung geht in die bereits vierte Runde. Bisher bin ich wenig begeistert von der Story, da sie einfach nicht fesseln kann und oftmals mit unnötigen Handlungen in die Länge gezogen wird Natürlich stammt auch der dritte Teil, der in den USA am Oktober 2018 erschienen ist,  aus der Feder von Charles Soule.

Auf Mustafar nutzt Vader Lord Momins Helm. Dieser zeigt ihm den jungen Momin und dass dieser der Inbegriff der Bosheit war. Er war überzeugt von der Dunklen Seite der Macht und genoss es, dass man Angst vor ihm hatte. Nachdem er gefangen genommen wurde, wurde er von einer Sith befreit, die er aber schon bald tötete, da er keinen Meister akzeptierte.

Später trifft Vader auf Momin, der ihm verspricht, ihm die Möglichkeit, den Tod zu überlisten, zu lehren. Doch Vader weiß, dass er deshalb schon einmal belogen wurde.

Nachdem ich von den ersten Teilen nicht so begeistert war, hat mich dieser regelrecht gefesselt. Momin als absolut dunkler Lord der Sith ist nicht nur überzeugend sondern auch anders als alles bisherigen dargestellt. Man fühlt das abgrundtiefe Böse regelrecht und den Willen, die Dunkle Seite der Macht in die Galaxis zu tragen. Bei den Ansichten kann der Imperator aber getrost einpacken! Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird, zumal Vaders Entschluss, die Festung auf Mustafar zu seinem "Zuhause" zu machen, jetzt in einem ganz anderen Licht erscheint. Schade, dass die vorherigen Teile nicht auch so gut waren.

Darth Vader #22: Fortress Vader, Part 4
Darth Vader #22: Fortress Vader, Part 4

Des Weiteren gibt es den Abschluss der sechsteiligen Thrawn-Story, die mich leider überhaupt nicht überzeugen konnte. 

Thrawn #6
Thrawn #6

Der letzte Teil endete mit einem kleinen Cliffhanger rund um den Schmuggler Nightswan. Und genau dort geht es weiter. Thrawn unterhält sich mit ihm und gibt offen zu, dass er nur dem Imperium beigetreten ist, um den Aufstieg der Chiss vorzubereiten. Und Nightsaw, der von einem großen geheimen Projekt des Imperiums berichtet, soll ihm dabei helfen. Das Ganze ist mit dem Tod des Schmugglers aber auch schon gleich wieder hinfällig. Warum dann dieser Abschnitt? Er ist letztendlich total überflüssig.

Thrawn wird schließlich zum Großadmiral befördert. Und dieses Mal bekommt man zum ersten Mal zu sehen, warum: Er zeigt sein können bei einem Luftkampf über Batonn. Warum war das vorher nicht auch so? Hatte Timothy Zahn keine Ideen, oder ist der Comic im Gegensatz zum Roman sehr oberflächlich?

Zum Schluss gibt es wieder einen Cliffhanger, auf dessen Auflösung man aber lange warten muss. Im Gesamten war dies der beste Teil für mich, was aber auch nicht besonders schwer ist. Thrawn ist endlich so, wie ich ihn sehen wollte!


Die Zeichnungen bleiben gehobener Durchschnitt. Luke Ross arbeitet viel mit feinen schwarzen Strichen, um Unebenheiten und Schatten darzustellen. Das sieht bei weitem nicht so gut aus, wie bei einem gezeichneten Schatten.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release USA
Darth Vader 21: Fortress Vader Part 3 12.09.2018
Thrawn #5 13.06.2018