Startseite > Panini Comics > Marvel Comic Serie > 37 Darth Vader - Das erlöschende Licht 1

Star Wars 37

Darth Vader - Das erlöschende Licht 1


Erscheint am 22.08.2018
Verlag Panini                                      
Seiten 60
Format Heft
Original Story Darth Vader - The dying Light 1 & 2
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Dunkle Zeiten
Autor Charles Soule
Zeichner Guiseppe Camuncoli
Preis
4,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Palpatine zieht die Zügel seiner Herrschaft kräftig an. Darth Vader kämpft derweil um seinen eigenen Platz im noch jungen Imperium. Er ist verantwortlich für eine Gruppe ehemaliger Jedi, die der Dunklen Seite anheim fielen. Ihr Auftrag: Die letzten noch verbliebenen Jedi auslöschen ...

Magazinteil
Mos Eisley Basar Star Wars: Secrets of the Empire
Neues aus den Jedi-Archiven kommende Panini-Bücher und Comics
Jedi-Academy Gewinnspiel
Sky-Talker Der Falke hebt ab! und Leserbriefe
R2-D2s Datenbank Der Großinquisitor
Technical Headquarters Delta-7-Abfangjäger
Comicshopausgabe
Comicshopausgabe

Rezension (Spoilerwarnung)

Nachdem mir Darth Vader - Der Auserwählte sehr gut gefallen hat, war ich gespannt, wie es mit der Story, die wieder von Charles Souleweiter geschrieben und von Guiseppe Camuncoli gezeichnet wurde, weiter geht. Vader hat die Bekanntschaft mit den Inquisitoren gemacht und wurde mal wieder einigen Prüfungen unterzogen. Ich hoffe, dass das jetzt endlich mal ein Ende hat. Enthalten sind die beiden US-Einzelhefte Darth Vader #7: The Dying Light, Part 1 und Darth Vader #8: The Dying Light, Part 2, die letztes Jahr im November erschienen sind.

Die Story beginnt auf Coruscant, wo Vader dem Sechsten Bruder einen Arm abschlägt. Und kurz darauf sieht man, was Vader von den Inquisitoren hält: nämlich rein gar nichts! Ein wirklich toller Anfang, in dem man noch weitere Inquisitoren mit angetrennten Gliedmaßen sieht. Vader ist jedem überlegen und macht dies mehr als deutlich.

Ein Wiedersehen gibt es mit Jocasta Nu, die die Order 66 überlebt hat. In dem vorherigen Teil hat man sie schon zu sehen bekommen, jetzt hat sie eine größere Rolle. Sie hat ein neues Jedi-Archiv aufgebaut, was sie zum Ziel Nummer eins für den Imperator macht.  

Jocasta Nu als Staatsfeind Nr. 1? Gefällt mir sehr gut. Ging man doch bisher davon aus, dass nur mächtige Jedi dem Imperium gefährlich werden können, kam mir nie der Gedanke, dass ein neues Jedi-Archiv dies auch sein könnte. Allerdings finde ich das weitere Vorgehen des Imperators weniger gut. Er lässt Nu von seinen Inquisitoren jagen, um sie zu töten. Gleichzeitig soll Vader ebenfalls auf die Suche gehen und die Jedi lebend fangen. Eine weitere Prüfung?

Darth Vader #7: The Dying Light, Part 1
Darth Vader #7: The Dying Light, Part 1

Darth Vader #8: The Dying Light, Part 2
Darth Vader #8: The Dying Light, Part 2

Jocasta Nu begibt sich schließlich in den Jedi-Tempel und kann mit Hilfe des immer noch ergebenen Droiden Cator eine Datei mit allen den Jedi bekannten machtsensitiven Kindern sichern. Im Anschluss entdeckt sie den Großinquisitor und zieht ihr Lichtschwert. Ein wirklich gutes Ende, was neugierig macht. Bisher hatte man Jocasta Nu ja nicht kämpfen sehen.

Ich finde, dass die Jagd auf die überlebenden Jedi immer ein gutes Thema ist. Insbesondere wenn Vader den Job übernimmt. Und dass hier Jocasta Nu das Ziel ist, finde ich nahezu genial. Lediglich die Tatsache, dass Vader die Inquisitoren ausstechen muss, lässt mich befürchten, dass dies in einer erneuten Prüfung seitens des Imperators endet. Denn davon gab es jetzt schon mehr als genug.

Die Zeichnungen sind zum größten Teil gut gelungen. Was mich aber wirklich stört, ist der fast immer viel zu klein gezeichnete Helm von Vader. Das sieht einfach sehr lächerlich aus. Der Detailreichtum ist auch nicht überragend groß. Aber im Gesamten würde ich die Zeichnungen als solide bezeichnen.


Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Release USA
Darth Vader 7: The dying Light 1 01.11.2017
Darth Vader 8: The dying Light 2 15.11.2017