Star Wars 30

Darth Maul 1


Erscheint am 23.01.2018
Verlag Panini                                      
Seiten 60
Format Heft
Original Story US Darth Maul 1 und 2
Kanon
Offizieller Kanon
Ära Prequel-Ära
Autor Cullen Bunn
Zeichner Luke Ross
Preis
4,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

In den Schatten regt sich ein uralter Feind. Die Sith - längst vernichtet geglaubte Wesen, die in der Dunklen Seite der Macht bewandert sind arbeiten heimlich daran, den Jedi-Orden, die Hüter von Frieden und Gerechtigkeit in der Galaxis, zu unterwandern und schließlich zu stürzen. Zwei Mitglieder des Ordens der Sith Darth Sidious und sein Schüler Darth Maul - warten insgeheim nur auf den geeigneten Moment, um zuzuschlagen

Darth Maul ist zurück!

Magazinteil
Mos Eisley Basar LEGO-Toys zu Star Wars: Die letzten Jedi
Neues aus den Jedi-Archiven kommende Panini-Bücher und Comics
Jedi-Academy Gewinnspiel
Sky-Talker Leserbriefe
R2-D2s Datenbank Darth Maul
Technical Headquarters Die Scimitar
Comicshopausgabe
Comicshopausgabe

 

Rezension (Spoilerwarnung)

Nachdem uns Marvel Stories aus der Original - und der Sequel-Trilogie geliefert hat, erscheint mit Darth Maul der erste Comic aus der Prequel-Trilogie im neuen Kanon. In den USA erschienen die beiden enthaltenen Einzelhefte bereits vor gut 11 bzw. 10 Monaten. Insgesamt beinhaltet die Geschichte um den Sith, die kurz vor Episode I - Die dunkle Bedrohung angesetzt ist, fünf Teile.

Gleich zu Beginn wird eine Brücke zu Episode VII - Das Erwachen der Macht und dem Expanded Universe geschlagen. Darth Maul befindet sich auf Twon Ketee, dem Sumpf und Wald Planeten, der aus dem LEGO Das Erwachen der Macht-Spiel bekannt ist und bekämpft gegen ein Rudel Rathtars. Zunächst dachte ich: OK nice to see, aber nicht wirklich unentbehrbar. Während Maul die fernen Verwandten der Sarlaccs abschlachtet beneidet er sie dafür, dass sie bösartig und unbarmherzig und niemandem verantwortlich sind.

Darth Maul wird hier sehr ungeduldig dargestellt. Er will loslegen und sich an den Jedi rächen, was seinem Meister Darth Sidious natürlich gar nicht gefällt. Dieser hat seine Vorbereitungen zur Machtübernahme noch nicht abgeschlossen und befürchtet, dass sein Schüler alles zunichte machen könnte. Daher schickt er ihn nach Kellux, um sich um eine Gruppe Piraten zu kümmern.

Kellux ist hier erstmals zu sehen. Die Handelsföderation führt heimliche Bergbauaktivitäten aus, die durch die Piraten gestört werden.

Darth Maul #1
Darth Maul #1

Darth Maul #2
Darth Maul #2

Bei seinem Auftrag tötet Darth Maul die Piraten und macht auch vor einem Vertreter der Handelsföderation keinen Halt. Man merkt, dass der Sith es nicht mehr abwarten kann, endlich öffentlich in Aktion zu treten und nicht mehr länger die kleinen Aufträge seines Meisters erledigen will. Maul wird hier als skrupellose Kampfmaschine dargestellt, die er auch in Die dunkle Bedrohung war.  Jetzt erscheinen die berühmten Worte "Endlich werden wir uns den Jedi zu erkennen geben" doch eher wie eine Erlösung.

Bei der Suche nach einem gefangenen Padawan trifft Maul auf Nar Shaddaa auf einen Gruppe Kopfgeldjäger: Cad Bane, Aurra Sing, Troo-Tril-Tek und Vorhdeilo. Letztere (ein Chadra-Fan und ein Culisetto) geben hier ihr Debut im Star Wars Universum. Das machen auch andere. Deren Erwähnung wäre aber schon fast überflüssig, da sie die Begegnung mit Darth Maul nicht überleben. Lediglich Xev Xresus sollte man noch erwähnen, da sie diejenige ist, die auf dem Mond von Drazkel eine Padawanin versteigern will.


Maul will die Padawanin nutzen, um seine erste Racheaktion durchzuführen. 

Die ersten beiden Teile gefallen mir sehr gut, da sie eine sehr gute Vorgeschichte zu Die dunkle Bedrohung darstellt. Zudem werden viele kleine Verbindungen zu The Clone Wars, weiteren Comics und zu den Sequels geknüpft: Hondo Ohnaka, Grakkus der Hutt, Aurra Sing, Cad Bane, Rathtars und Kyuzos (darunter vielleicht Costable Zuvio, der es nicht in den fertigen Film Das Erwachen der Macht geschafft hat?) sind zu sehen, ohne dass sie immer eine Rolle übernehmen. Immer wieder wird man an andere Stories erinnert, was ich toll finde.

Die Zeichnungen von Luke Ross sind überwiegend sehr gut gelungen. Manchmal scheint sich aber der Schlendrian eingeschlichen zu haben und die Zeichnungen sind etwas einfacher gehalten. Die Farben von Nolan Woodard hingegen kann ich nur loben. Die Farbwahl ist stimmig, der Situation und Stimmung angemessen und nie übertrieben.

Insgesamt macht das erste Heft Lust auf mehr und ich freue mich auf die Fortsetzung. Darth Mal 1 bekommt von mir neun von zehn Punkten.

 

Andreas Windu

Release USA
Darth Maul 1 01.02.2017
Darth Maul 2 22.03.2017