Comic Kollektion Band 80

The Force Unleashed II


Erscheint am 16.09.2019
Verlag Panini                                                             
Seiten 160
Format Hardcover
Original Stories

Empire 26-28 und The Force Unleashed II

Kanon Legends
Ära

Aufstieg des Imperiums

Ära der Rebellion

Autoren Haden Blackman, Ron Marz
Zeichner Melo, Silva, Scott, Francia
Preis
13,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Nachdem sich Darth Vaders geheimer Schüler zuletzt opferte, um sich gegen seinen Meister und schützend vor wichtige Führer der Rebellen zu stellen, kehrt Starkiller nun von den Toten zurück. Sein früherer Meister klonte sich aus dessen Überresten einen neuen Schüler, der sich ebenfalls gegen seinen Schöpfer und den Imperator stellt. Um dieses misslungene Experiment aufzuhalten, braucht Vader jedoch den gefährlichsten Kopfgeldjäger der Galaxis: Boba Fett!

Bonusmaterial
Die Geschichte von Marco Ricompensa                      
Die Personen  
Die rächende Rückkehr der Jedi-Ritter von Angelo Licata
Star Wars; The Force Unleashed - Das Videospiel von Sergio Pennacchini
Cover-Galerie                                                           
Rezension (Spoilerwarnung)

Band 80 und damit das ursprünglich angedachte Ende der Comic Kollektion beinhaltet die Comicadaption The Force Unleashed II zum gleichnamigen 2010 erschienen Videospiel und die zwei Kurzgeschichten General Skywalker und Boba Fett: Wrackteile aus der Star Wars Empire Serie.

Die namensgebende Geschichte wurde wie die Umsetzung des ersten Videospiels von Haden Blackman geschrieben. Bei dem Zeichner hat man sich dieses Mal allerdings für Omar Francia entschieden, der bis dahin nur in der Legacy-Reihe tätig war. In den USA erschien diese Geschichte wie bei uns in einem Band (Sonderband 58 / 2010).

Die Geschichte des Spiels beschäftigt sich mit der Geschichte eines Klons von Galen Marek, der von Vader erschaffen wird, um den toten Starkiller als dunkle Marionette zu ersetzen. Da er aber "geschwächt" durch seine Gefühle ist, war der Dunkle Lord gezwungen sein einzigartiges Klonobjekt zu eliminieren. Dieses flieht jedoch von Kamino und versucht seine Identität und Juno Eclipse wiederzufinden. Doch zugleich geht auch Darth Vader auf die Suche nach seinem ehemaligen Schüler - um einen Klon von Galen zu schaffen, um so wieder einen Verbündeten zu haben: einen ultimativen Sith-Krieger.

Leider wird dieses in dem Comic aber kaum thematisiert. Es zeigt die Geschichte aus der Sicht von Boba Fett und somit aus einem völlig anderen Blickwinkel. Vieles, was man im Spiel mochte, kommt also gar nicht vor.

The Force Unleashed II
The Force Unleashed II

Auf der einen Seite finde ich es schade, dass der Story des Spiels hier nicht sehr viel gewidmet wird. Andererseits ist aus dem Comic eine gute Boba Fett Geschichte geworden. Ich bin daher etwas hin und her gerissen, wie ich dies in die Bewertung einfließen lassen soll. Da jeder, der den Band kauft, davon ausgeht, dass er die The Force Unleashed II-Story präsentiert bekommt, sollte aber dies auch bewertet werden.

Star Wars Empire 26
Star Wars Empire 26

Da die Unleashed-Story für einen Band recht mager ausfällt, sind noch drei Ausgaben aus der Empire-Serie enthalten. Als erstes zeigt uns "General" Skywalker warum der Klonsoldat Able bei der Rebellion landete. Die erstmals in Paninis Star Wars Reihe veröffentlichte Kurzgeschichte erschien 2005 und beinhaltet die beiden US-Einzelhefte Empire 26 und 27. Der Zweiteiler wurde von Ron Marz geschrieben, der fast nur als Oneshot-Autor im inzwischen unkanonischen Expanded Universe tätig war.

Kurz nach der Schlacht von Yavin landet Luke Skywalker mit anderen Mitgliedern der Roten Staffel auf dem bis dahin unbekannten Planeten Lubang Minor. Hier geraten sie in Bedrängnis und werden von dem bis dahin ebenfalls unbekannten Klonsoldaten BL-1707 unterstützt. In der Comic Kollektion war der Klon mit dem spätere Namen Able erstmals in dem Vector-Crossover im Band 52 zu sehen. Jetzt bekommt man später als in der ursprünglichen Veröffentlichung seine Hintergrundgeschichte geliefert.


Die Kurzgeschichte ist unterhaltsam und interessant. Da wird zu Zeiten des Galaktischen Bürgerkriegs ein Klonsoldaten auf einem verlassenen Planeten gefunden. Der weiß natürlich von nichts und kennt weder Rebellion noch das Imperium. Für Able gibt es immer noch die Republik und die Separatisten und von der Order 66 hat er auch noch nichts gehört. Wahnsinnig interessante Situation. Und die erklärt auch den Titel der Story. Um Able auf ihre Seite zu holen, wird aus Luke einfach mal der Jedi-General Skywalker, dem der Klon sofort folgt. Natürlich erfolgt später noch die Aufklärung, was Able aber nicht von seiner Einstellung abbringt.

Einziger Wermutstropfen sind hier die Zeichnungen von Adriana Melo. Zumeist sind diese eigentlich ganz gut gelungen, wenn auch etwas zu farbenfroh. Aber die Sturmtruppen und die TIE-Jäger sehen einfach unglaublich schlecht aus.

Star Wars Empire 27
Star Wars Empire 27

Star Wars Empire 28
Star Wars Empire 28

Bleibt noch der Oneshot Wrackteile ebenfalls geschrieben von Ron Marz. Dieser führt Boba Fett in das Wrack eines abgestürzten Sternzerstörers auf dem Planeten Anya Karu. Hier besorgt er für Tarkin das Hologramm einer verflossenen Liebe. Das war´s auch schon. Ein absolut überflüssiger Oneshot, der warum auch immer als Lückenfüller herhalten muss. Wer die Story nicht kennt, wird nichts vermissen. Wenigstens sind die Zeichnungen von Adriana Melo deutlich besser als in dem Vorgänger.

Das Zusatzmaterial beinhaltet wie immer das Kapitel Die Geschichte von Marco Ricompensa, der eine kurze Abhandlung des ersten The Force Unleashed Bandes zum besten gibt. Das macht durchaus Sinn, denn schließlich sind schon vierzehn Wochen seit der Veröffentlichung vergangen.

Etwas überrascht war ich dann aber doch hinsichtlich weiterer Beiträge, denn dies war in den letzten Bänden schon nicht mehr selbstverständlich.


Angelo Licata beschreibt in seinem Beitrag Die rächende Rückkehr der Jedi-Ritter ein paar kleine Problemchen, mit denen sich George Lucas vor der Entwicklung von Die Rückkehr der Jedi-Ritter beschäftigen musste. Da waren u.a. die Rolle von Han Solo und die der Ewoks. Nicht viel neues aber doch mal wieder nett zu lesen.

Und schließlich beschreibt Sergio Pennacchini in Star Wars; The Force Unleashed - Das Videospiel wie The Force Unleashed es geschafft hat, eine würdige Brücke zwischen der Original- und der Prequel-Trilogie zu schlagen. Ein sehr gelungener Artikel, den ich mir aber für den ersten Teil gewünscht hätte.

Bleibt zu guter Letzt die immer vorhandene Cover-Galerie, die aber auch dieses Mal nicht vollständig ist. Es fehlt das Cover von Star Wars Empire 28!

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Bisherige Veröffentlichung GER
Star Wars Sonderband #58 06.10.2010