Comic Kollektion Band 19

IMPERIUM: IM SCHATTEN DES VATERS


Erscheint am 12.05.2017
Verlag Panini                                                        
Seiten 148
Format Hardcover
Original Story

Star Wars Empire 29 - 34

Kanon Legends
Ära Ära der Rebellion
Autoren Scott Allie, Thomas Andrews
Zeichner Adriana Melo, Michel Lacombe
Preis
12,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Auf dem einst heiß umkämpften Jabiim hat das Imperium nahe zu alle natürlichen Ressourcen ausgebeutet. Trotzdem denkt Imperator Palpatine nicht daran, den Planeten aus seinem Griff entlassen. Da kommt den Widerstandskämpfern auf Jabiim die Rebellen-Allianz zu Hilfe, allen voran der junge Jedi Luke Skywalker. Der frischgebackene Jedi muss allerdings feststellen, dass seine neuen Verbündeten unangenehme Erinnerungen mit dem Namen Skywalker verbinden.

Bonusmaterial

Die Geschichte von Marco Ricompensa
Die Personen  
Der Beginn einer neuen Epoche von Roberto Pretti
Die Schauspieler von Star Wars: Gestern, heute und morgen von Massimiliano Brighel
Cover-Galerie  

Rezension (Spoilerwarnung)

Mit Im Schatten des Vaters kommt der dritte Band aus der Imperium-Serie in einem Band der Comic Kollektion. In den USA 2005 in fünf Einzelheften erschienen, bekamen wir die Story im selben Jahr als Sonderband. Erstmals ist aber zudem Der Preis der Macht enthalten. Diese Kurzgeschichte erschien als Empire Einzelheft Nummer 31, also zwischen dem zweiten und dritten Teil, ist in dem Band aber am Ende hinzugefügt worden. Warum der Titel leicht abgeändert und aus "Fathers" "Vater" wurde, ist mir allerdings schleierhaft. Denn der Singular und das damit verbundene Cover ergeben keinen Sinn und erwecken eher den Eindruck, dass es in der Story nur um Luke und Vader geht.

Der Band kann zudem als Fortsetzung von Klonkriege III - Das letzte Gefecht um Jabiim angesehen werden. Hier wird erklärt, warum Anakin Skywalker den Planeten mitsamt der Klontruppen verließ.

Die Story spielt acht Monate nach Eine neue Hoffnung. Zunächst geht es aber in das Jahr 21 vor der Schlacht von Yavin auf den Planeten Jabiim. Die Separatisten halten viele der Bewohner als Sklaven und beutet den Planeten aus. Ein Angriff von Widerstandskämpfern scheint kurz bevor zu stehen, als die Handlung wieder in die Gegenwart springt.

Jetzt findet einer erneuter Angriff der Widerstandskämpfer statt, die es somit in den vergangenen 22 Jahren nicht geschafft haben, die Separatisten und das Imperium von ihrem Planeten zu vertreiben. Dieses Mal erhalten sie aber Unterstützung durch die Rebellen und können einen Sieg verbuchen. Hier wird auch der erste Bezug zum Titel hergestellt. Der Vater des erstmals auftauchenden Widerstandskämpfers Nolan Gillmunn hat bereits gegen das Imperium gekämpft. Kurz darauf wird der zweite Bezug bekannt. Als die Widerstandskämpfer erfahren, dass sich Luke Skywalker unter den anwesenden Rebellen befindet, wollen sie ihn töten. Vor 20 Jahren wurde die Bevölkerung von Jabiim nämlich von Anakin Skywalker im Stich gelassen.

Empire #29: In the Shadows of Their Fathers, Part 1
Empire #29: In the Shadows of Their Fathers, Part 1

Empire #30: In the Shadows of Their Fathers, Part 2
Empire #30: In the Shadows of Their Fathers, Part 2

Der zweite Teil beginnt erneut mit einem Rückblick aus dem Jahr 21 VSY, der zeigt, wie die Republik sich von Jabiim zurückgezogen hatte. Es folgt eine Diskussion über das Pro und Contra einer Zusammenarbeit mit den Rebellen, die inzwischen alle gefangengenommen wurden.

Luke und Nolan Gillmunn unterhalten sich über Lukes Vater. Hierbei wird klar, dass es viele Legenden über Anakin Skywalker gibt. U.a. glaubt Luke, dass sein Vater Kinder auf Jabiim enthauptet haben soll, was aber nicht stimmt. Mitten in der Unterhaltung wird das Versteck der Widerstandskämpfer von imperialen Truppen angegriffen. 

Die gesamte Story ist bis hier sehr dialoglastig, was nicht weiter schlimm ist. Für die Actionliebhaber wird es aber wohl eher langweiliger sein. Die Gespräche über die Rebellion und ob man mit ihr zusammenarbeiten soll und der Dialog zwischen Luke und Nolan sind sehr interessant. Die Rebellion ist also nicht überall willkommen und Luke hat wohl so einige grausame Gerüchte über seinen Vater gehört.


Der dritte Teil beginnt - wie sollte es auch anders sein - mit einem Rückblick. Dieses Mal befinden wir uns im Jahr 20 VSY. Es wird kurz gezeigt, dass Nolans Vater ein harter Anführer war, dem seine Untergebenen aber in jede Schlacht folgten.

In der Gegenwart wird man sofort in die Schlacht geworfen, in der das Imperium klar überlegen ist. Die Jabiimi und Luke Skywalker können anscheinend entkommen, werden aber kurz darauf festgenommen. Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass sich unter den Rebellen auch Leia Organa befindet. Wenn dies schon vorher erwähnt wurde, dann hab ich es überlesen. Man kann die Prinzessin auch nicht wirklich erkennen und ihr hautenges lilafarbenes Outfit passt so gar nicht zu ihr.

Es stellt sich heraus, dass der Jabiimi Thorne Kraym (erster Auftritt) gemeinsame Sache mit dem Imperium macht. Als Cliffhanger wird Nolan von einem seiner vermeintlich treuesten Gefolgsleute verraten.

Empire #32: In the Shadows of Their Fathers, Part 3
Empire #32: In the Shadows of Their Fathers, Part 3

Empire #33: In the Shadows of Their Fathers, Part 4
Empire #33: In the Shadows of Their Fathers, Part 4

Und der nächste Rückblick (erneut im Jahr 20 VSY) zeigt, wie Nolans Vater von Thorne Kraym getötet wird.

Leia und Nera Dantels ist die Flucht gelungen und sie überlegen, wie sie ihre Freunde befreien können. Zunächst holen sie sich die Starduster, die das Unterfangen erleichtern soll. Schließlich treffen sie auch noch auf Wedge und Hobbie.

Gleichzeitig trifft Darth Vader über Jabiim ein und es wird klar, warum Tal Hesz den Verrat begangen hat. Durch die Auslieferung Luke Skywalkers verspricht er sich, dass das Imperium den Planeten verlässt und Jabiim endlich wieder frei ist. 

Aber wer Vader kennt, der ist von seiner anschließenden Entscheidung kaum überrascht: Der Sith Lord befiehlt die Bewohner als Sklaven mitzunehmen und den kompletten Planeten zu beschießen und das letzte Leben auszulöschen, sobald ihm Luke Skywalker in übergeben worden ist.


In dem Rückblick (21 VSY) wird das letzte Zusammentreffen von Anakin Skywalker und Orliss Gillmunn gezeigt. Ich fand es etwas unpassend, dass dies und nicht der Tod von Gillmunn zuletzt gezeigt wird. Hier mag man sicherlich geteilter Meinung sein, aber ich hätte mir eine chronologische Abfolge gewünscht.

Wie zu erwarten, gelingt Luke und den anderen Rebellen natürlich die Flucht. Was mit den Bewohnern und den dem Imperium loyalen Jabiimi letztendlich passiert, wird aber nicht mehr gezeigt. Thorne Kraym wird aber noch von Luke getötet, als dieser den Jedi und seine verbündeten Jabiimi töten will.

Die Story bringt das Gesamtgeschehen den Legends-Universums nicht weiter und würde auch nicht vermisst werden. Sie gefällt mir aber sehr gut, da sie zeigt, was Luke zu dem Zeitpunkt über seinen Vater denkt und was er bisher über ihn gehört hat. Er sieht ihn als helden- und ehrenhaften Jedi.

Empire #34: In the Shadows of Their Fathers, Part 5
Empire #34: In the Shadows of Their Fathers, Part 5

Die Zeichnungen von Adriana Melo sind OK, aber leider teilweise sehr schlicht gehalten. Auf Detailreichtum wird weitestgehend verzichtet. Gesichter, die aus der Ferne zu sehen sind, sind zum großen Teil gar nicht gezeichnet worden. Man sieht hier nur eine helle Fläche. Auch die Farbgebung ist mir oftmals zu farbenfroh. 

In Der Preis der Macht stattet Darth Vader den Machthabern von Tiss´sharl einen Besuch ab, um ihnen den neuen Verbindungsoffizier vorzustellen. Sowohl der Planet als auch deren Bewohner (sehen aus wie Raptoren) werden hier erstmals erwähnt und gezeigt.

Der Präsident des Planeten Si-Di-Ri erhält Besuch von dem Mon Calamari Präsidenten Timi Rotramel, der kurz darauf von Vader getötet wird.

Die Story ist genauso uninteressant wie überflüssig. Warum sie in den USA mitten in der Shadows of their fathers-Storyline erschien, ist mir schleierhaft, da sie zu der Geschichte nichts beiträgt. Sie ist aber eine nette Ergänzung und ich finde es gut, dass sie in dem Band aufgenommen worden ist.

Der Zeichenstil ist ein komplett anderer als der der Hauptgeschichte. Er gefällt mir deutlich besser, weil er detailreicher ist.

Empire #31: The Price of Power
Empire #31: The Price of Power

Zum Zusatzmaterial gehört wie in jedem Band das Kapitel Die Geschichte von Marco Ricompensa. Man bekommt einen kurzen Abriss über die Imperium-Storylines und den Zusammenhang zwischen dieser und der Vorgänger-Geschichte Klonkriege III.

Der Beginn einer neuen Epoche gibt einen Einblick in die Entstehung von Episode I und Die Schauspieler von Star Wars: Gestern, heute und morgen zeigt was aus einigen Darstellern, darunter Hayden Christensen, geworden ist.

Wie schon oft bemängelt, beschäftigt sich das Zusatzmaterial oftmals nicht mit den Comics sondern widmet sich den gesamten Medien. Ich fand die Artikel aber durchweg interessant, auch wenn nicht wirklich viel neues zu lesen war.

Etwas enttäuschend ist aber wieder die Cover-Galerie, die nur zwei der insgesamt sechs Cover beinhaltet.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Bisherige Veröffentlichung GER

 

 Sonderband 28: Imperium: Im Schatten des Vaters 19.10.2005