Comic Kollektion Band 13

Die Rückkehr der Jedi-Ritter


Erscheint am 17.02.2017
Verlag Panini                                                        
Seiten 120
Format Hardcover
Original Story

Episode VI - Return of the Jedi

Kanon offizieller Kanon
Ära Ära der Rebellion
Autor Archie Goodwin
Zeichner Al Williamson, Carlos Garz
Preis
12,99 €

Inhaltsangabe des Verlags

Die exklusive Neubearbeitung der Marvel Comic-Adaption des chronologisch dritten Star Wars-Films (Return of the Jedi). In aufwendiger Handarbeit wurde die Comic-Story aus den frühen 1980er Jahren überarbeitet und neu koloriert. Der zweite Todesstern steht kurz vor der Vollendung, was die Allianz der Rebellen zu einem verzweifelten Angriff veranlasst. Doch Imperator Palpatine lockt Luke Skywalker und seine Freunde in eine tödliche Falle.

Bonusmaterial

Die Geschichte von Marco Ricompensa
Die Personen  
Die Geburt des Imperiums Angelo Licata
Das Imperium der Träume Giuseppe Guidi
Cover-Galerie  
Pin-Up-Galerie  

Rezension (Spoilerwarnung)

In diesem Band sind leider nur die vier US-Hefte Return of the Jedi 1 bis 4 von 1983 und 1984 enthalten. In dem Panini Star Wars Classic Band 11 von 2013 sind zusätzlich die US-Hefte 81 bis 83 abgedruckt.

Zu der Geschichte muss man wohl kein Wort mehr verlieren. Allerdings ist aufgrund der geringen Seitenanzahl des Comics (55) und der Tatsache, dass die Story in vier Einzelheften und nicht wie bei den ersten beiden Filmen in Sechs erzählt wurde, mit vielen Kürzungen zu rechnen.

Und so ist es dann auch. Aber im Großen und Ganzen sind die Kürzungen in Ordnung und die Kernstory wird immer noch ausreichend dargestellt. Was aber ein wenig nervig ist, sind die vielen und meiner Meinung nach zum großen Teil überflüssige Zusatztexte, die dem Leser teilweise erklären, was eh auf dem Bild zu sehen ist. 

Die Texte sind zum großen Teil identisch mit den Filmtexten. Der anfängliche Lauftext ist ein gutes Beispiel hierfür. Zu Anfang wurde etwas hinzugefügt und dafür der letzte Satz weggelassen. Die Einen finden so etwas gut die Anderen weniger. Ich muss nicht immer den selben Text haben, den ich nach etlichen Malen filmgucken schon auswendig kann, freue mich aber andererseits immer mal wieder über vertraute Worte.

Return of the Jedi #1: In the Hands of Jabba the Hutt
Return of the Jedi #1: In the Hands of Jabba the Hutt

hallo
Return of the Jedi #2: The Emperor Commands

Ich muss aber auch bemerken, dass die Texte in dieser Neufassung angeglichen wurden. Der Comic wurde ursprünglich anhand des Drehbuches verfasst, also bevor der Film fertig war. In der Handlung sind auch Kleinigkeiten zu sehen, die es nicht in den fertigen Film geschafft haben. Die deleted Scenes sind allerdings auch hier nicht enrhalten.

Die Zeichnungen von Al Williamson wurden stark überarbeitet. Die Farben wirken jetzt natürlicher und nicht mehr so  grell wie in der Urfassung. Man kann es an den Covern von 1983 gut erkennen, dass in der 80ern alles etwas farbenfroher war.

Der Zeichenstil ist ebenfalls typisch für die 80er Jahre.  Die Gesichter sind recht einfach gezeichnet, bei Raumschiffen, Kleidung etc. haben sich die Zeichner aber sehr viel Mühe gegeben und alles sehr detailreich gestaltet. Bis auf den Imperator sehen die Charaktere den Schauspielern aber leider nicht sehr ähnlich. Yoda, Chewie und Jabba the Hut sind allerdings nahezu grandios gezeichnet. Überhaupt sehen die Aliens überragend aus. Warum hat man das nicht auch bei den Menschen so gut hinbekommen?


Aufgrund der geringen Seitenzahl der Story fällt das Bonusmaterial dieses Mal deutlich größer aus. Wie immer macht Marco Ricompensa den Anfang mit Die Geschichte. Aber man bekommt nicht wie so oft eine erweiterte Inhaltsangabe zu lesen. Der Autor geht vielmehr auf die Comics zu Die Rückkehr der Jedi-Ritter ein. So erfährt man u.a., dass die Comics zum dritten Star Wars Film die ersten jemals in Farbe gedruckten Comics in Großbritannien waren. 

Der nächste Abschnitt Die Geburt des Imperiums finde ich deplatziert. In einem Die Rückkehr der Jedi-Ritter Comic erwarte ich Infos über den Film. Stattdessen widmet sich der Autor Angelo Licata der ersten Fortsetzung Das Imperium schlägt zurück.

In Das Imperium der Träume ändert sich dies aber und es geht passender Weise um Die Rückkehr der Jedi-Ritter. Jahrelange Fans erfahren hier nicht wirklich etwas Neues, aber ich habe es trotzdem gerne gelesen. Trotzdem würde ich mich hier wie in fast allen Bänden zuvor mehr Infos über die Comics wünschen.

Return of the Jedi #3: Mission to Endor
Return of the Jedi #3: Mission to Endor

hallo
Return of the Jedi #4: The Final Duel

Sehr positiv habe ich die auf den folgenden Seiten abgedruckten Seiten des Originalcomics in schwarz-weiß aufgenommen. Elf Seiten aus den vier Einzelheften und das Cover des ursprünglichen Sammelbandes sind in verkleinerter Form zu sehen. Dies würde ich mir für einige andere Bände der Kollektion auch wünschen.

In der Covergalerie sind die vier Cover der Einzelhefte zu finden. Leider wurden aber nicht die Originale sondern die farblich überarbeiteten Cover genommen. Weitere abgedruckte Cover sind: Marvel Super Specials #27, Classic Star Wars: Return of the Jedi 1 und 2 von 1994, Star Wars: Return of the Jedi Special Edition (1997) und Star Wars: Return of the Jedi Hardcover (mit Vorzeichnung). Im Gegensatz zu anderen Bändern aus der Kollektion hat man hier also aus den Vollen geschöpft.

In der Pin-Up Galerie sind auf 20 Seiten die Zeichnungen von Charakteren, Aliens und Raumschiffen aus dem Comic abgebildet. Aufgrund des kurzen Comics musste man hier also ordentlich was draufpacken, um die erforderliche Seitenanzahl zu erreichen.


Mir gefällt der 13. Band aus der Star Wars Comic Kollektion sehr gut. Die Story hätte zwar etwas ausführlicher sein können, aber dafür ist das Zusatzmaterial voll gepackt wie in keinem anderen Band zuvor. Lediglich für die zu einfach gezeichneten Gesichter gibt es hier einen kleinen Abzug.

Andreas Windu

 

Danke an Panini für das Rezensionsexemplar!

Bisherige Veröffentlichung GER

Star Wars Classics 11: Die Rückkehr 19.11.2013